Bürgerarbeit oder doch bloß Lohndumping?

Ein-Euro-Jobs waren gestern. Ab Mitte Juli soll das neue Wundermittel der Bürgerarbeit bundesweit  in etwa der Hälfte der Jobcenter angeboten werden. Zuerst wird sechs Monate lang aktiviert und ausgesucht, ab Mitte Januar 2011 gibt es die ersten Jobs. Modellprojekte dazu gab es seit 2006  in Sachsen und seit 2008 in Bayern. Die Bundesagentur für Arbeit sagt, die Versuche seien erfolgreich verlaufen und hätten „signifikant zur Reduzierung der regionalen Arbeitslosigkeit beigetragen“. Aber dem ist nicht so.
Weiterlesen

Advertisements